logo
badge

Design Thinking als Managementtechnik

Designmanager/innen trainieren den Prozess der nutzerzentrierten Innovation

Ideen für Thomas
Beim Design Thinking werden Methoden wie „Persona“ eingesetzt, um sich in den Nutzer von innovativen Problemlösungen hineinzudenken (Foto: BGBA, U. Kern).

14.02.2014
Am Anfang sah alles ganz einfach und spielerisch aus. Da kam der Dozent mit einem Container voller Zeitschriften, Kleber, Filzschreibern und selbstklebender Notizzettel. Und am Ende des ersten Workshops Design Thinking stellten die Studierenden fest, dass kreative Ideen nicht vom Himmel fallen. Sie sind immer das Ergebnis intensiver Denkarbeit. Wie sich mit Design als Denkmethode systematisch innovative Konzepte entwickeln lassen, lernen die angehenden Designmanager/innen in diesem Semester.


Design Thinking als Antwort auf dynamische Märkte der Ideenökonomie
Nach Meinung von Experten setzt inzwischen jedes zweite Dax-Unternehmen das Design Thinking als Kreativitätstechnik zur Entwicklung innovativer Produkte und Prozesse ein. Grund hierfür ist die Erkenntnis, dass die Komplexität der zur Lösung anstehenden Probleme nicht mehr von „Einzel-Genies“ gelöst werden kann.
Die Teams bei der Arbeit
Methodische Erzeugung von Ideen als kreative Teamleistung steht im Vordergrund der Managementtechnik Design Thinking (Foto: BGBA, U. Kern)

Außerdem lässt die Dynamik der Märkte den Unternehmen nicht mehr die Zeit, in Ruhe neue Projekte zu entwickeln. Kollaborative Interdisziplinarität und Highspeed-Management sind Zeichen einer sich verändernden Kreativwirtschaft. Für die Studierenden im vierten Semester des Studiengangs „Designmanagement“ steht das Modul Design Thinking auf dem Lehrplan, um sie für diese berufliche Entwicklung zu qualifizieren.

Der Nutzer im Vordergrund innovativer Denkansätze
Unter der Leitung des Lehrbeauftragten Prof. Dr. Ulrich Kern (FH Südwestfalen, Campus Soest) erlernen die künftigen Designmanager/innen den Prozess des Design Thinking und trainieren die Anwendung der dazugehörigen Methoden. So wird zum Beispiel die Methode „Persona“ eingesetzt, um den Fokus auf den Nutzer von innovativen Problemlösungen auszurichten. Hier geht es um die Biografie einer Person, die prototypisch für die Zielgruppe steht. Für diese Person wird das Projekt und sein Nutzen entwickelt und bewertet. Die Studierenden imaginierten in der ersten Seminarübung das Leben eines Mannes, für den ein neuartiger Erlebnispark zu konzipieren ist. Anhand der demografischen und psychografischen Merkmale von Thomas, Oliver und Ben wurden erste Ideen für Themenparks wie „Survival Camp“ oder „Action Rambo“ kreiert.
Präsentation
Die Kommunikation im Team und zum Auftraggeber ist wesentlicher Erfolgsfaktor. Begrifflich sauber argumentieren und schlüssig visualisieren sind wichtige Kompetenzen angehender Designmanager/innen (Foto: BGBA, U. Kern)

Und immer wieder: Argumentieren, visualisieren, kommunizieren!
Ganz wesentlich im Design Thinking-Prozess ist die Kommunikation im Team und zum Auftraggeber. Hier zählen Effizienz und Effektivität. Daher lernen die Studierenden, ihre Konzepte zu argumentieren und ihre Ideen zu visualisieren. Die Methoden der bildnerischen Collage und der begrifflichen Strukturierung kamen im Kreativ-Workshop zum Einsatz. Lifestyle-Zeitschriften der Zielgruppe dienten zur Inspiration und Fernseh-Zeitschriften zur aktuellen Themenanalyse. Selbstredend, dass die Abschlusspräsentation der Teams zur Seminaraufgabe gehörte.
Die Lehrveranstaltung von Prof. Dr. Ulrich Kern besteht aus sieben Zeitblöcken. Die Vorlesungen in Theorie und Konzept werden durch praktische Übungen und Workshops ergänzt.
Bewerbungsfrist 2018

Ihre BGBA-Ansprechpartner:

Simon Hohmann2

Prof. Nicole Simon
Akademieleiterin

Elke Hohmann
Geschäftsführerin

„Duale Studiengänge in Produktgestaltung, Designmanagement und Innovationsmanagement – das gibt es nur in Hanau. Hier haben Sie die Chance, doppelt zu punkten: mit Berufsausbildung und Bachelor-Examen. Wir beraten Sie gerne!“

Studierendensekretariat
Tel. 06181 – 6764640

Mail
studierendensekretariat@bg-ba.de

E-Mail

Termine Mappenberatungen (donnerstags):
25.01.18 um 15:00 Uhr
22.02.18 um 14:00 Uhr
29.03.18 um 14:00 Uhr

Eignungsfestellung - Hinweise zur Mappe

Sie können den Newsletter per E-Mail abonnieren oder herunterladen

Newsletter

ZEvA Logo


Akkreditiert durch

Logo Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen -
Partner im Qualitätsnetzwerk

Hessenloewe Hmwvl Esf Logo

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds