logo
badge

Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau: Zwei Klassen starten ins neue Studienjahr

Stadt Hanau begrüßt den neuen Jahrgang

Erstsemester 2014
Oberbürgermeister Claus Kaminsky und die Leitung der Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau im Kreis der Kreis der Erstsemester der BGBA (Bildnachweis: Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau).
05.09.2014
„Dieser Termin ist immer noch etwas ganz besonderes für mich!“ – mit diesen Worten leitete Oberbürgermeister Claus Kaminsky seine Begrüßung des dritten Jahrgangs Studierender an der Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau ein. Gemeinsam mit der Akademieleitung, der Geschäftsführung und den Studierendenvertreterinnen heißt das Stadtoberhaupt 26 junge Menschen am Studienort, der Staatlichen Zeichenakademie Hanau, die zugleich strategischer Ausbildungspartner ist, willkommen. „Besonders freut es mich, dass unser Studienangebot auch im dritten Jahr offensichtlich auf große, überregionale Nachfrage stößt“, so der Rathauschef weiter. Damit spielt er zum einen auf die Anzahl der Interessenten an, die auch in diesem Jahr die Zahl der maximal 30 zu vergebenen Studienplätze überstieg, als auch die überregionale Aufmerksamkeit, die das innovative Konzept erregt. So ist rund die Hälfte der Studienanfänger aus einer Entfernung von über 100 km angereist. Alle haben ein Abitur oder Fachabitur in der Tasche und die meisten von ihnen haben nach der Schule zunächst andere Erfahrungen gesammelt. Auch einige 1-er-Abiturienten sind unter den „Neuen“, von denen einer das Begabtenstipendium der BGBA erhält, das aufgrund einer Abiturnote von mind. 1,4 und besonderer künstlerischer Begabung vergeben wird.

Ausbildung und Bachelorstudium für die Kreativwirtschaft in sieben Semestern sind einmalig in Deutschland
Alle Studierenden der BGBA haben sich für ein besonders anspruchsvolles Konzept entschieden, was Oberbürgermeister Kaminsky mit den Worten kommentierte: „Ausbildung und Studium parallel – das ist kein Pappenstiel!“. Denn das Hanauer Modell kombiniert einen gestalterisch-handwerklichen Ausbildungsberuf mit einem Designstudium, entweder im Designmanagement oder der Produktgestaltung. Diese Kombination ist in Deutschland einmalig und wurde Ende 2013 vom Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutsch in seinem Positionspapier lobend erwähnt. „Wenn Sie nach sieben Semestern einen Gesellenbrief und einen Bachelorabschluss in der Tasche haben, können Sie stolz auf sich sein und haben mit Sicherheit eine Grundlage für ihr berufliches Fortkommen in der Kreativwirtschaft gelegt“, betont Kaminsky.

Auch die Studierendenvertreterinnen des ersten und zweiten Jahrgangs, Maria Brasch und Franziska Warnke, begrüßten ihre neuen Mitstudierenden und boten Rat und Unterstützung an bei der Eingewöhnung in den studentischen Alltag, in dem trotz allem Stress auch Teamgeist und eine gute Studienatmosphäre den Spaßfaktor am Lernen nicht zu kurz kommen lässt.


Erstsemester mit Dr. Thiele in der Bibliothek
Dr. Thiele gibt den Erstsemestern eine Einführung in die Nutzung der umfangreichen Bibliothek (Bildnachweis: Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau).

Einführungswoche unterstützt das Durchstarten ins Duale Studium
Damit der Einstieg für die Erstsemester gut gelingt, starten sie mit einer Einführungswoche in ihr duales Studium. Akademieleiterin Prof. Nicole Simon wies zu Beginn die aufmerksamen Studierenden in neue Begrifflichkeiten des Bachelor-Studiums ein wie beispielsweise den ‘Workload’, also die studentische Arbeitsbelastung, erklärte, wie wichtig das qualifizierte und begleitende ‘Selbstudium’ in den akademischen Modulen der BGBA ist und wie viele Module die Studierenden im ersten Semester bewältigen werden. Auch der hohe Praxisbezug der Studiengänge wurde ausführlich erläutert. „Die Studienzeit ist straff geplant“, erläutert Simon ihren Studierenden, „daher ist es sinnvoll gleich richtig durchzustarten“.

Auf einem Rundgang durch das Gebäude mit dem Studiendirektor der Zeichenakademie, Dr. Bruno-Wilhelm Thiele, lernen sie dann ihren zukünftigen Lernort kennen und erhalten eine Einführung in die Nutzung der umfangreichen Bibliothek. Dr. Thiele vermittelt dann an den folgenden Tagen Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens, und schafft damit eine wichtige Grundlage für den akademischen Teil der Ausbildung. Herr Ben Pfister begleitet die Studierenden am letzten Tag der Begrüßungswoche auf einem Ausflug nach Frankfurt in das Museum für angewandte Kunst. „Uns ist wichtig, dass alle Studierenden gut in Hanau und an der BGBA ankommen“, kommentiert Geschäftsführerin Elke Hohmann die Bedeutung der Begrüßungswoche.

Interessenten für das Studienjahr 2015 können sich bereits jetzt bei der BGBA über das Studienangebot informieren. Gelegenheit dazu bietet eine Informationsveranstaltung am 12. November 2014 um 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr in den Räumen der Staatlichen Zeichenakademie Hanau, Akademiestraße 52, 63450 Hanau. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen und Kontakt:
Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau
Akademiestraße 52
63450 Hanau
Tel. 06181-6764640
Mail bg-ba@hanau.de
Bewerbungsfrist 2018

Ihre BGBA-Ansprechpartner:

Simon Hohmann2

Prof. Nicole Simon
Akademieleiterin

Elke Hohmann
Geschäftsführerin

„Duale Studiengänge in Produktgestaltung, Designmanagement und Innovationsmanagement – das gibt es nur in Hanau. Hier haben Sie die Chance, doppelt zu punkten: mit Berufsausbildung und Bachelor-Examen. Wir beraten Sie gerne!“

Studierendensekretariat
Tel. 06181 – 6764640

Mail
studierendensekretariat@bg-ba.de

E-Mail

Termine Mappenberatungen (donnerstags):
25.01.18 um 15:00 Uhr
22.02.18 um 14:00 Uhr
29.03.18 um 14:00 Uhr

Eignungsfestellung - Hinweise zur Mappe

Sie können den Newsletter per E-Mail abonnieren oder herunterladen

Newsletter

ZEvA Logo


Akkreditiert durch

Logo Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen -
Partner im Qualitätsnetzwerk

Hessenloewe Hmwvl Esf Logo

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds