logo
badge

Geprüft und für gut befunden

Akkreditierungsurkunden der ZEvA, Hannover, bei der BGBA Hanau eingetroffen

Frau Schulte, Prof. Kern und Petra Kern mit Akkreditierungsurkunde Designmanagement Endlich! Sie halten die Akkreditierungsurkunde in Händen: die BGBA-Geschäftsführerin Erika Schulte (r.) mit Prof. Dr. Ulrich Kern, Gründungsakademieleiter, und der Bildungsmanagerin Petra Kern.

12.12.2012
Schwarz auf Weiß liegen nun die offiziellen Urkunden aus Hannover vor. Die Freude ist groß – vor allem bei denen, die den langen Weg von der Konzeptentwicklung bis zur Einführung der beiden Studiengänge gemeinsam gegangen sind. Die BGBA-Geschäftsführerin Erika Schulte, der Gründungsakademieleiter Prof. Dr. Ulrich Kern und Petra Kern als Bildungsmanagerin haben dabei so manche Hürde nehmen müssen.

Am Anfang standen eine Marktanalyse der Berufsbilder und die Frage der Berufsbefähigung. Denn gerade duale Studiengänge müssen vom Marktbedarf her entwickelt werden. Die zentralen Fragen: Welche Qualifikationen erwarten Unternehmen? Welche Kompetenzen brauchen Absolventen in der Kreativwirtschaft? Welche Zukunft haben die Berufsbilder? In langwieriger Konzeptarbeit wurden die ersten Vorstellungen zu Papier gebracht, in Sitzungsrunden vorgestellt und diskutiert. Ob mit Vertretern der Stadt, der Wirtschaft oder der Verbände – immer kamen wichtige Hinweise und Impulse hinzu. Gerade auch mit dem Projektteam der Zeichenakademie, dem strategischen Kooperationspartner der BGBA, wurde in langen intensiven, aber immer konstruktiven Sitzungen um das beste Studienmodell gerungen.

Von A wie Akkreditierung bis Z wie Zukunft der Kreativberufe
Die Curricula nahmen so allmählich Gestalt an. Als nächstes waren die Modulhandbücher zu verfassen. Jedes Modul – insgesamt umfassen beide Studiengänge 54 Module – legt ganz genau den Kompetenzzuwachs der Studierenden, die Lerninhalte und die organisatorische Einbindung in das Studienprogramm dar. Dazu kam eine genaue inhaltliche Beschreibung der Anforderungen an die betrieblichen Praxisphasen. Denn wenn dafür akademische Leistungspunkte vergeben werden, so genannte ECTS, dann ist die curriculare Relevanz für das Studienziel nachzuweisen. So waren die Inhalte schließlich festgezurrt und die Texte ausgefeilt. Der eigentliche Akkreditierungsprozess war nun zu leisten. Unterstützt durch erfahrene Berater in Akkreditierungsvorgängen, hatte das BGBA-Team eine lange Liste formaler Anforderungen abzuarbeiten: vom Antragstext bis zu den Ordnungen – immer mit Blick auf das Berufsakademie-Gesetz als „Bibel“ des Verfahrens. Bei einer Prüfung nach Aktenlage bleibt es allerdings in diesen Fällen nicht. Hinzu kommt eine Vor-Ort-Begutachtung. Im Fall der BGBA bedeutete dies, dass drei Vertreter aus Hochschulen und ein Vertreter der beruflichen Praxis, ergänzt um Entsandte der Akkreditierungsagentur, in Hanau einen Tag lang das Konzept, die Personen und die Planungen genauestens unter die Lupe nahmen. Auch wenn das BGBA-Vorhaben im Grunde grünes Licht erhielt, blieb eine Menge an Änderungsvorgaben – so genannte Monita – zu bearbeiten. Und so wurde wieder neu beraten, ergänzt und verbessert, getextet und gefeilt, bis schließlich alle Gutachter, die Akkreditierungsagentur und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst die Genehmigung für die Aufnahme des Studienbetriebs der Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau erteilten.

Nur ein kleines Stück Papier, aber ein großer Schritt für Hanau
Die Urkunden bestätigen, dass die beiden Bachelorstudiengänge Designmanagement und Produktgestaltung der BGBA akkreditiert sind. Sie bilden den vorläufigen Schlusspunkt des langen und anspruchsvollen Verfahrens. Die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover – kurz ZEvA – ist dabei die neutrale Prüfinstanz. Sie und andere Akkreditierungsagenturen ihrer Art haben die Aufgabe, die Qualität von Studium und Lehre zu sichern. Gerade neue Studienangebote wie das der BGBA werden besonders gründlich unter die Lupe genommen. Genauso werden aber auch bestehende Studiengänge in regelmäßigen Abständen erneut geprüft. So werden sich die BGBA-Studiengänge nach fünf Jahren Laufzeit einer so genannten Reakkreditierung stellen. Doch bis dahin ist es noch weit. Für den Moment sind alle Beteiligten froh und stolz, dass es aus dem Stand gelang, das begehrte Qualitätssiegel zu erhalten.
Bewerbungsfrist 2018

Ihre BGBA-Ansprechpartner:

Simon Hohmann2

Prof. Nicole Simon
Akademieleiterin

Elke Hohmann
Geschäftsführerin

„Duale Studiengänge in Produktgestaltung, Designmanagement und Innovationsmanagement – das gibt es nur in Hanau. Hier haben Sie die Chance, doppelt zu punkten: mit Berufsausbildung und Bachelor-Examen. Wir beraten Sie gerne!“

Studierendensekretariat
Tel. 06181 – 6764640

Mail
studierendensekretariat@bg-ba.de

E-Mail

Termine Mappenberatungen (donnerstags):
25.01.18 um 15:00 Uhr
22.02.18 um 14:00 Uhr
29.03.18 um 14:00 Uhr

Eignungsfestellung - Hinweise zur Mappe

Sie können den Newsletter per E-Mail abonnieren oder herunterladen

Newsletter

ZEvA Logo


Akkreditiert durch

Logo Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen -
Partner im Qualitätsnetzwerk

Hessenloewe Hmwvl Esf Logo

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds