logo
badge

Vom Prenzlauer Berg nach Hanau

Oberbürgermeister Kaminsky begrüßt vierten Jahrgang an der Brüder-Grimm-Berufsakademie

Gruppenfoto Erstsemester mit OB Claus Kaminsky
Oberbürgermeister Claus Kaminsky und die Leitung der Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau im Kreis der Erstsemester der BGBA (Bildnachweis: Stadt Hanau).
"Seit 2012 ist dieser Termin fest in meinem Kalender eingetragen", begrüßt Oberbürgermeister Claus Kaminsky gemeinsam mit der Akademieleitung, der Geschäftsführung und der Studierendenvertretung 25 junge Menschen am Studienort, der Staatlichen Zeichenakademie Hanau, die zugleich strategischer Ausbildungspartner ist, und heißt sie herzlich willkommen.

Im Wintersemester 2015/2016 starten 25 Studierende in den dualen Studiengängen Designmanagement und Produktgestaltung. Zusätzlich absolvieren sie an der Zeichenakademie eine vollschulische Ausbildung zur Metallbildner/in oder Goldschmied/in.

Mit rund 60 Bewerberinnen und Bewerber bleibt die Nachfrage nach dem dualen Angebot aus praxisnaher Ausbildung und akademischen Lehre hoch: „Sie haben sich Beachtliches vorgenommen, das duale Studium ist anspruchsvoll und wird Sie fordern“, gab Oberbürgermeister Kaminsky den jungen Erstsemestern mit auf den Weg. „Wir sind davon überzeugt, dass unser Konzept der praxisnahen Ausbildung Ihnen eine hervorragende Grundlage schaffen wird. Die Branche der Kreativwirtschaft ist ein prosperierender Wirtschaftszweig, Sie haben beste Berufsaussichten“. Denn das Hanauer Modell kombiniert einen gestalterisch-handwerklichen Ausbildungsberuf mit einem Designstudium, entweder im Designmanagement oder der Produktgestaltung. Diese Kombination ist in Deutschland einmalig und wurde Ende 2013 vom Wissenschaftsrat der Bundesrepublik Deutsch in seinem Positionspapier lobend erwähnt.

Begrüßung des OB Kaminsky
Oberbürgermeister Claus Kaminsky begrüßt die Erstsemester der BGBA (Bildnachweis: BGBA Hanau).


Alle Bewerberinnen und Bewerber haben ein intensives Auswahlverfahren hinter sich. Nach der Abgabe einer künstlerischen Bewerbungsmappe und einem Motivationsschreiben erhielt die engere Auswahl der Interessentinnen und Interessenten die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Die gründliche Eignungsprüfung ist dafür verantwortlich, dass die Zahl der Studienabbrecher in den älteren Jahrgängen fast gegen Null geht.

„Das Modell der Hanauer Berufsakademie ist bundesweit offensichtlich sehr beliebt“, freut sich das Stadtoberhaupt. Diese Tatsache spiegelt sich in der Herkunft der Studentinnen und Studenten wider. Nur zwei der Studierenden stammen direkt aus Hanau, die weiteste Entfernung kann eine junge Studentin aus Berlin-Prenzlauer Berg vorweisen. Weitere acht sind aus einer Entfernung von mehr als 100 Kilometern aus dem Bundesgebiet in die Brüder-Grimm-Stadt angereist. 13 von ihnen werden die Ausbildung zur Metallbildner/in absolvieren, 12 die als Goldschmied/in, im Studium haben sich 13 für Produktgestaltung entschieden und 12 für Designmanagement. Der Anteil junger Männer ist in diesem Jahr mit vier Personen wieder etwas höher als im Vorjahr.

Auch die Studierendenvertretung, Jakoba Möser und Nils Engel, begrüßten ihre neuen Mitstudierenden und boten Rat und Unterstützung an bei der Eingewöhnung in den studentischen Alltag, in dem trotz aller Arbeitsbelastung auch Teamgeist und eine gute Studienatmosphäre den Spaßfaktor am Lernen nicht zu kurz kommen lässt.
Bewerbungsfrist 2018

Ihre BGBA-Ansprechpartner:

Simon Hohmann2

Prof. Nicole Simon
Akademieleiterin

Elke Hohmann
Geschäftsführerin

„Duale Studiengänge in Produktgestaltung, Designmanagement und Innovationsmanagement – das gibt es nur in Hanau. Hier haben Sie die Chance, doppelt zu punkten: mit Berufsausbildung und Bachelor-Examen. Wir beraten Sie gerne!“

Studierendensekretariat
Tel. 06181 – 6764640

Mail
studierendensekretariat@bg-ba.de

E-Mail

Termine Mappenberatungen (donnerstags):
25.01.18 um 15:00 Uhr
22.02.18 um 14:00 Uhr
29.03.18 um 14:00 Uhr

Eignungsfestellung - Hinweise zur Mappe

Sie können den Newsletter per E-Mail abonnieren oder herunterladen

Newsletter

ZEvA Logo


Akkreditiert durch

Logo Duales Studium Hessen

Duales Studium Hessen -
Partner im Qualitätsnetzwerk

Hessenloewe Hmwvl Esf Logo

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds